■  Startseite  ■  Unternehmen  ■  Wir über uns
g

Das Unternehmen STÖHR ARMATUREN

Im Überblick

STÖHR ARMATUREN wurde vormalig unter dem Namen F.X. Stöhr Armaturenwerke KG im Jahr 1938 gegründet und hat sich ab 1960 auf die Entwicklung und Fertigung von Armaturen für Gase in flüssigem und gasförmigen Zustand spezialisiert. Wir arbeiten vorwiegend für die Gase-Industrie, die Chemische Industrie, für Anwendungen in der Raumfahrt, der Marinetechnik, der Energietechnik sowie in der Forschung. Zu den langjährigen Kunden zählen namhafte Unternehmen und Forschungseinrichtungen weltweit.

Unser Produktprogramm an standartisierten Warm- und Kaltarmaturen in den Größen von DN4 bis DN300 umfasst hochpräzise Regelventile, Absperrventile, Rückschlag- und Abblaseventile sowie Gase-Filter zur Installation in Ventilbehälter, in vakuumisolierte Gehäuse oder in konventionelle Rohrleitungen. Die Gehäuseformen in Durchgangs- oder Eckausführung werden aus Edel- oder Spezialstählen aus dem vollen Material gefertigt und sind mit Faltenbalg abgedichtet.

Tiefkalte Temperaturen bis zu 4K und darunter zur Verarbeitung von Flüssig-Helium, hoher Druck bis zu 1.000 bar, hohe Dichtheit gegenüber der Atmosphäre, Verträglichkeit gegenüber hohen Medienanforderungen sowie kurze Öffnungs- und Verschlusszeiten sind beispielhaft für die extremen Anforderungen an die Produkte von STÖHR ARMATUREN.

Neben der Herstellung unserer Produkte bieten wir Dienstleistungen wie Ventilwartung, Befundung und VentilreparaturErsatzteilmanagement sowie armaturenbezogene Schulungen für unseren Kunden an.

Als Hersteller von Hochleistungsventilen hat das Unternehmen mit seinen langjährig beschäftigten Mitarbeitern ein hohes Know-how in der Ventiltechnik, speziell der Tiefkältetechnik, in Verbindung mit Vakuumtechnik sowie Medienverträglichkeit erarbeitet.

Das Unternehmen arbeitet zertifiziert nach ISO 9001:2015 und ist in allen Bereichen qualitätsorientiert.


 

Grundsätze und Richtlinien

STÖHR ARMATUREN hält sich an den Globalen Pakt („Global Compact“) der Vereinten Nationen und an die Leitsätze der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung).
Im Tagesgeschäft wie auch in der langfristigen Ausrichtung des Unternehmens wollen Mitarbeiter und Geschäftsführung gemeinsam und nachhaltig nach folgenden Grundsätzen arbeiten:

Produkte

  • Wir wollen hochwertige Armaturen herstellen, die technisch und qualitativ höchsten Anforderungen genügen.
  • Hohes fachliches Know-how, Sorgfalt und Genauigkeit in unserer Arbeit ermöglichen Produkte von höchster Qualität, die uns in die Position versetzen, eines der weltweit führenden Unternehmen in unseren Marktsegmenten zu sein.

Mitarbeiter

  • Wir wollen hochmotivierte Mitarbeiter, die langjährig bei STÖHR ARMATUREN arbeiten. Alle sind gleich, unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion. Wir arbeiten respektvoll und wertschätzend zusammen.
  • Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter bei der Arbeit sind unser höchstes Anliegen. Hierzu halten wir die gesetzlichen Schutzbestimmungen ein, achten auf eine sichere Firmenausstattung und überwachen die Einhaltung der Arbeitssicherheit.

Kunden, Händler und Lieferanten

  • Wir arbeiten im Dialog mit unseren Kunden damit die Endprodukte deren Erwartungen vollständig erfüllen und unsere Produkte ohne weitere Änderungen verwenden können. Die Produkte sollen auch die Anforderungen an eine lange Lebensdauer, wenig Wartung und uneingeschränkte Verfügbarkeit erfüllen und übertreffen.
  • Mit unseren Vertriebspartnern im Ausland arbeiten wir vertrauensvoll und fair zur Erschließung dieser Märkte zusammen. In Projekten erfüllen wir die von unseren Partnern an uns gestellten Erwartungen.
  • Wir arbeiten fair und vertrauensvoll mit unseren Lieferanten, Dienstleistern und sonstigen Geschäftspartnern zusammen. Die Qualität der Zulieferungen ist eine wesentliche Voraussetzung für die Qualität unserer Endprodukte.

Umwelt

  • Wir setzen uns für den Erhalt und Schutz der natürlichen Umwelt ein. Unser Ziel ist es, die Umweltgesetze in den Ländern, in denen wir tätig sind, einzuhalten und hohe Umweltschutzstandards aufrecht zu erhalten.

Compliance

  • Sicherheit steht bei STÖHR ARMATUREN an erster Stelle! Dazu halten wir alle anzuwendenden Normen und Vorschriften zur Sicherheit unserer Produkte im Betrieb ein, um Kunden, deren Anlagen und Bediener zu schützen.
  • Wir beachten alle Vorschriften, um mit der Produktion unserer Produkte die Umwelt nicht zu belasten. 
  • Aufgrund unserer Compliance-Grundsätze halten wir uns an die Regeln und Gesetze für einen fairen Wettbewerb. Im Export beachten wir die uns betreffenden Zoll- und Exportvorschriften.

 

Vertraulichkeit

  • Um den Schutz der Betriebsgeheimnisse unserer Kunden zu gewährleisten, garantiert STÖHR ARMATUREN Geheimhaltung von sensiblen Produkt- oder Prozessinformationen, von denen wir über die Spezifikation oder darüber hinaus im Rahmen der Zusammenarbeit Kenntnis erhalten. Hierfür sind wir gerne bereit, eine entsprechende Vereinbarung mit unseren Kunden abzuschließen.
  • STÖHR ARMATUREN hat keinerlei Produktions- oder Vermarktungsinteresse an den Produkten und technischen Anlagen seiner Kunden und gibt hierzu keine Informationen unbefugt an Dritte weiter. Auch besondere konstruktive Ausführungen, Herstellungsvarianten oder Testbedingungen, die eigenständig auf Basis der Problemstellung des Kunden vorgegeben oder erarbeitet wurden, werden stets vertraulich behandelt.

 

Historie

1938: gründet Franz Xaver Stöhr in Augsburg das vormalige Familienunternehmen F. X. STÖHR Armaturenwerke KG. Im ersten Jahrzehnt nach der Firmengründung lag der Schwerpunkt der Entwicklung und Produktion bei Autogenschweiß- und Schneidwerkzeugen, Luftgewehren und Milchmeßpumpen.

1947: arbeitet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Firma Linde an der Entwicklung neuer Kaltventile für flüssige Gase. Entwicklung und Support dieser Technologie wurde zu einem festen Standbein des Unternehmens.

1960: erstmaliger Bau von Armaturen in Edelstahlausführung und Entwicklung und Herstellung von Ventilen mit Faltenbalg zur sicheren Abdichtung nach außen. Durch den eigenen hohen Sicherheits- und Qualitätsanspruch wird die Firma F. X. STÖHR ein bedeutender und zuverlässiger Partner für die Gase-Industrie. In der Folge wird die Firma definiert durch die Erweiterung innovativer Produktangebote für Betreiber und Projektanten von Kernreaktoren, für U-Boot- und Schiffswerften sowie für die aufkommende Weltraumtechnik.

1970: fundiertes Wissen in der Kryo-Ventiltechnik ermöglichen der Firma die ersten Kryostate und Anlagen für tiefkalte Medien im Bereich Wissenschaft und Forschung nach Kundenanforderung zu konstruieren und zu fertigen.

1980: überträgt Franz Xaver Stöhr die Leitung der Gesellschaft an seine beiden Kinder.

1985: beginnt die intensive und weltweite Belieferung von Wissenschaft und Forschung für Anwendungen mit flüssigem Helium  durch die ersten Zulieferungen zum Teilchenbeschleuniger DESY in Hamburg sowie für den LHC-Speicherring am CERN. Aufträge zur Entwicklung von Ventilen für Triebwerkteststände an die damalige ERNO in Bremen folgen. Noch vor Ende der 1980er werden bereits Armaturen für die Triebwerkteststände der Ariane-5 Triebwerke nach Lampoldshausen und Vernon geliefert.

2002: Umzug des Unternehmens in neue Produktions- und Bürogebäude nach Königsbrunn südlich von Augsburg. Umfirmierung der F. X. Stöhr Armaturenwerke KG in die STÖHR ARMATUREN GmbH & Co KG, verbunden mit einem Paradigmenwechsel, der das Unternehmen ausschließlich auf Entwicklung, Montage  und Test seiner hochwertigen Armaturen konzentrieren lässt und dabei das große Netzwerk von leistungsfähigen Lieferanten für die Teilefertigung und relevante Servicedienstleistungen in der Region Schwaben nutzt.

2012: übernehmen Detlef Heydt und Joachim Rödiger die STÖHR ARMATUREN GmbH & Co KG als geschäftsführende Gesellschafter. Unter ihrer Leitung erfährt die Firma als führender Hersteller von Armaturen für Gase im tiefkalten Bereich zusätzliche Impulse hinsichtlich Produktentwicklung und Internationalisierung, der den anerkannt hohen Anspruch an Produkt und Qualität in „meet the extremes“ widerspiegelt.


 

Produktphilosophie

Folgende Eigenschaften zeichnen die Wertigkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis der Ventile von STÖHR ARMATUREN aus:

 

Verwendung von Vollmaterial
Alle drucktragenden Teile werden aus Vollmaterial hergestellt, es werden weder Gussteile noch andere Herstellungsverfahren verwendet. Dadurch stellen wir sicher, dass auch bei tiefkalten Temperaturen keine Kaltlecks entstehen.

Gehäuse und Anschlüsse aus Edelstahl oder Spezialstahl
Es werden ausschließlich Edel- oder Spezialstähle aus Zentraleuropa verwendet. Neben Vollmaterial werden bei Bedarf auch Schmiedeblöcke verwendet. Die Edelstähle werden aus der 316L-Familie in Abhängigkeit von Medium, Temperatur und Druckstufe ausgewählt. Alle Stahlchargen sind mit Ursprungszeugnissen belegt und werden entsprechend den anzuwendenden Normen ausgewählt.

Hohe Dichtheit der ersten Spindelabdichtung nach außen mittels Faltenbalgabdichtung
Fast alle Ventilserien von STÖHR ARMATUREN sind mit Faltenbalg nach außen abgedichtet. Dadurch wird im Vergleich zu anderen Abdichtungen mit 1x10E-8 mbar*l/sec die höchste Dichtheit nach außen erreicht. Diese entspricht in etwa dem vergleichbaren Volumen von einem Wassertropfen innerhalb von drei Jahren.

Zusätzliche Sicherheit der zweiten Spindelabdichtung mittels O-Ring oder Metallring
Für den Fall eines Balgbruchs wird als Vorkehrung je nach Ventilserie ein O-Ring oder ein Metallring als zweite Spindelabdichtung eingesetzt, um eine Leckage nach außen Im Störfall zu verhindern.

Medienadäquate Verwendung von Materialien
Nicht nur der Edelstahl, sondern auch das weiche oder harte Dichtmaterial wird nach Medium, Temperatur, Druckstufe normgerecht für Ihren Auftrag ausgewählt und eingesetzt, um einen sicheren Betrieb und lange Lebensdauer zu gewährleisten.

Erfüllung der geforderten Industriestandards gemäß europäischem Regelwerk
Als europäischer Hersteller erfüllen wir mit unseren Produkten das europäische Regelwerk. Sollte eine nordamerikanische oder andere Norm kundenseitig gefordert sein, können wir auch fallweise damit umgehen.

Hohe Betriebssicherheit
Durch die hohen Standards in Engineering, Produktion und Qualitätssicherung erreichen unsere Armaturen eine hohe Sicherheit im Betrieb.

Geringer Maintenance- und Ersatzteilbedarf, niedrige Lebenszykluskosten
Aufgrund des Konstruktionsprinzips und der hohen Qualität der eingesetzten Materialien sind Maintenance und Ersatzteilbedarf vergleichsweise gering. Aufgrund der sehr niedrigen Ausfallraten, der langen Lebensdauer resultieren hieraus niedrige Lebenszykluskosten.


 

Vertriebsphilosophie

Mit unserer Vertriebsphilosophie erhalten unsere Kunden folgende Vorteile:

 

Hohe Kundenorientierung
Egal, wie Sie uns erreichen: wir versuchen, Ihnen schnell und umfänglich ein Ihren Anforderungen entsprechendes Angebot zu erstellen. Sollten dabei technische Fragen auftreten, setzen sich unsere erfahrene Vertriebsmitarbeiter umgehend mit Ihnen per Telefon oder Email in Verbindung, um diese fachkundig mit Ihnen zu klären. 

Erarbeitung der Anforderungen in Zusammenarbeit mit dem Kunden
Für umfangreiche Projekte und/oder bei außergewöhnlichen Leistungsanforderungen erarbeiten wir mit Ihnen zusammen die einzusetzenden Armaturen und deren Spezifikation und setzen diese in ein Angebot um.

Auftragsbezogene Fertigung der kundenindividuellen Produkte
Wir fertigen ausschließlich nach Kundenauftrag und haben keine Ventile „auf Lager“. So können wir garantieren, dass unsere Produkte und Leistungen exakt den Spezifikationen entsprechen.

Lieferung gemäß kundenindividueller Bestellung
Lieferung gemäß Bestellung bedeutet: es besteht keine Notwendigkeit mehr zu nachträglichen Änderungen am Produkt vor Einbau beim Kunden. Wir möchten, dass Sie unser Produkt direkt nach Lieferung einbauen können, ohne selbst noch weitere Änderungen vornehmen zu müssen. Hierzu werden die gewünschten Anschlüsse angebracht, Spindelverlängerungen angepasst oder beigestellte Anbauteile verbaut.

Schnelle Reaktion und unbürokratische Hilfe bei Störfällen
Sollten Sie einen Störfall haben, der eine rasche Reaktion seitens STÖHR ARAMTUREN erfordert, melde Sie sich bitte umgehend bei uns und schildern Sie ihr Problem. Wir werden versuchen, Ihnen schnell und unbürokratisch zu helfen.

Langjährige Möglichkeiten zur Nachbestellung und Ersatzteilversorgung
Aufgrund der auftragsspezifischen Fertigung haben wir die Möglichkeit, auch für ältere Modelle und bei langer Betriebszeit, Ihnen die passende Ersatzteile zu liefern.


Best for Helium - damit nichts verloren geht.
Wir bieten Lösungen für Anwendungen von Flüssig-Helium. Ventile von STÖHR ARMATUREN optimieren Aufwand und Kosten für einen effizienten Transport des Mediums zu und innerhalb ihrer Anlage.

Best for Helium

Bei Einsatz im 24/7/52-Dauerbetrieb sind Ventile von STÖHR ARMATUREN trotz erprobtem Design, der Verwendung der besten Materialien und sorgfältiger Verarbeitung während Montage und Test nicht vor dem Fehlerfall gefeit. Sollte es dazu kommen, bieten wir hierfür Unterstützung:

Ventilservice

XXL – Ventile mit Faltenbalgabdichtung bis DN300, eine Klasse für sich. Die Anwendung bestimmt die Größe. STÖHR ARMATUREN – Ventilfunktionen auch in den größten Größen.

Von XXS bis XXL